Skip to main content

Zweckdienliches Reisen: Ein tieferer Sinn für Reiseprogramme

3 min
Posted: 02 November 2021Updated: 02 November 2021
Woman Travelling with Laptop Bag

Eine neue Ära beginnt in der Welt der Geschäftsreisen, in der für die Unternehmen die Vorteile, die eine Reise bringt, von größerer Bedeutung sind denn je. In der Vergangenheit wurden persönliche Treffen oft als unabdingbar betrachtet, um Kontakte mit Kunden zu knüpfen und aufrechtzuerhalten. Jetzt müssen solche Reisen oft erst von der Führungsriege abgesegnet werden.

Was hat sich verändert?

Seit Ausbruch der Pandemie ist es schwer, genaue Prognosen für die Zukunft der Geschäftsreisebranche zu formulieren. Viele Unternehmen erlauben nach wie vor nur unbedingt notwendige Reisen und verlassen sich stattdessen auf Meetings und Gespräche per Video-Call.

Travel Manager in aller Welt müssen sehr viel genauer darlegen, warum Mitarbeiter Reisen buchen, und arbeiten oft mit einer Nullbasisbudgetierung.

Und die Kosten sind nicht alles ...

Auch die folgenden Faktoren haben Auswirkungen auf die Zukunft des Reisens:

  • Nachhaltigkeit: Mehr als 70 Prozent der Travel Manager in Nordamerika und Europa geben an, dass sie neuerdings auf den CO2-Fußabdruck ihres Unternehmens und die ökologischen Auswirkungen von Geschäftsreisen achten (mehr über nachhaltige Reisen und den Aufbau eines umweltfreundlichen Reiseprogramms erfahren Sie hier).
  • Entwicklungen in der Arbeitswelt: Unternehmen verfolgen zahlreiche unterschiedliche Strategien, wenn es darum geht, ob, wann und wie ihre Mitarbeiter wieder an den gewohnten Arbeitsplatz zurückkehren sollen. 72 Prozent der CFOs gehen davon aus, dass sich die Bürofläche ihres Unternehmens innerhalb der nächsten zwei Jahre verkleinern wird.
  • Veränderte Lust am Reisen: Eine aktuelle Umfrage in Europa ergab, dass lediglich ein Drittel der Geschäftsreisenden davon ausgeht, in Zukunft so oft geschäftlich zu verreisen wie vor der Pandemie.

Die neue Rolle des Travel Managers

Die Rolle des Travel Managers hat sich drastisch verändert. Zu seinen Aufgaben zählen nun auch die Definition notwendiger Reisen, die Risikominimierung und die Sorge für das Wohlbefinden der Reisenden − zusätzlich zur Kostenoptimierung.

Was also können Travel Manager tun?

Travel Manager sind in der einzigartigen Position, ihre Reichweite zu vergrößern und von der Unternehmensführung als Entscheidungsträger anerkannt zu werden. Die Erstellung eines Rahmenwerks, um zu entscheiden, welche Reisen Priorität genießen und möglicherweise sogar gefördert werden sollten, hilft außerdem bei einem Problem, das Travel Manager nur zu gut kennen − nämlich anderen den wahren Wert von Geschäftsreisen zu vermitteln. Hier kommt das zweckdienliche Reisen ins Spiel.

Zweckdienliches Reisen − was ist das?

Ein zweckdienliches Reisemodell ändert den Fokus und stimmt das Programm strategisch auf die wichtigsten Unternehmensziele ab. Es konzentriert sich vor allem auf das „Wie“ und „Warum“ von Geschäftsreisen und darauf, welcher positive Beitrag damit für das Unternehmen erzielt werden kann.

Beispielsweise kann der Travel Manager eines Pharmaunternehmens, dessen Ziel es ist, „die Welt zu einem gesünderen Ort zu machen“, zeigen, wie Reisen die Möglichkeiten zur Forschung verbessern, bahnbrechende Ergebnisse liefern und dafür sorgen können, dass die Produkte am Markt bekannt werden.

Durch den Fokus auf das „Warum“ von Geschäftsreisen werden diese als strategische Investition gesehen statt als zu senkende Kosten. Ein CFO fragt also nun nicht mehr: „Welche Reisen können wir im 4. Quartal streichen, um im Budget zu bleiben?“ Mit einem zweckdienlichen Reiseprogramm lautet die Frage vielmehr so: „Wie viel sollten wir in Reisen investieren, um den größten Vorteil daraus zu ziehen?“ Oder auch so: „Inwiefern würde es unseren Zielen helfen, mehr in Reisen zu investieren?“

Wie lässt sich ein zweckdienliches Reiseprogramm entwickeln?

Um Ihnen bei der Entwicklung eines Geschäftsreisemanagement-Programms zu helfen, mit dem Sie Kosten minimieren, Reisende bestmöglich unterstützen und Haftungsrisiken verringern können, haben wir gemeinsam mit Festive Road ein einfaches, aus drei Schritten bestehendes Rahmenwerk erstellt, das die folgenden Punkte umfasst:

  • Zweck von Reisen herausfinden und für Mehrwert sorgen
  • Neue Denkansätze
  • Fragen, die Sie den wichtigsten Stakeholdern stellen sollten
  • Entscheidungsträger vom Modell des zweckdienlichen Reisens überzeugen

Laden Sie jetzt das Whitepaper herunter und erfahren Sie, wie Sie ein zweckdienliches Reiseprogramm entwickeln können, das speziell auf die für Ihr Unternehmen vorteilhaftesten Reiseerfahrungen zugeschnitten ist.

Sie möchten mehr über zweckdienliches Reisen erfahren? Lesen Sie den Artikel „The Era of Purposeful Travel“ von Festive Road.

Whitepaper zu zweckdienlichen Reisen herunterladen