Skip to main content

Fünf Trends in der Hotelbranche, die sich auf Geschäftsreisen auswirken

6 min
Posted: 02 December 2022
Professional Female Checking in Hotel Room

Die Hotelbranche war einer der Sektoren, die am schwersten von der Coronapandemie betroffen waren. Doch aus neuen Herausforderungen entstehen neue Trends und Arbeitsweisen. Hier erfahren Sie mehr über die fünf größten Trends in der Hotelbranche:

  • 2023 steigen die Hotelpreise
  • Digitalisierung und Automatisierung sind auf dem Vormarsch
  • Nachhaltigkeit hat oberste Priorität
  • Personalmangel bleibt weiterhin eine Herausforderung
  • Die optimale Umgebung für das Homeoffice im Hotel

2023 steigen die Hotelpreise

Für 2023 wird mit einem Anstieg der Hotelpreise weltweit gerechnet, allerdings steigen die Preise langsamer als noch 2022. Zu diesem Ergebnis kommt ein neuer Bericht von American Express Global Business Travel. Gründe für die Preissteigerungen sind zum einen die angestaute Nachfrage nach persönlichen Kontakten bei Events und zum anderen die Inflation. Wesentliche Ausgaben der Hotels wie zum Beispiel Energie, Lebensmittel und Gehälter sind gestiegen, was sich natürlich auf die Gesamtkosten eines Hotelaufenthalts auswirkt. Dadurch wird das Planen von Geschäftsreisen für viele Travel Manager, die sich ohnehin schon mit gekürzten Reisebudgets konfrontiert sahen, vielleicht noch schwieriger. Hier erfahren Sie, wie Sie die Kosten für Unterkünfte senken können.

In dieser Zeit der ökonomischen Unsicherheiten haben sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen nur begrenzte Budgets zur Verfügung. Schätzungen gehen davon aus, dass durchschnittliche US-amerikanische Haushalte jeden Monat etwa 460 USD mehr für Dinge des täglichen Bedarfs ausgeben als noch vor einem Jahr. Infolge der enorm hohen Lebenshaltungskosten kann es für Mitarbeiter eine große finanzielle Belastung darstellen, wenn sie ihre privaten Kreditkarten für geschäftliche Reisekosten verwenden sollen. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Erstattungsprozess ihres Unternehmens umständlich ist und Ausgaben nicht zeitnah erstattet werden.

Digitalisierung und Automatisierung sind auf dem Vormarsch

Was technische Innovationen betrifft, sind viele Hotels sehr weit gekommen, insbesondere in den letzten zwei Jahren. Ein wichtiger Bestandteil der digitalen Transformation ist die Automatisierung von Prozessen. Zu automatisierten Services gehören zum Beispiel ein kontaktloser Check-in per Mobilgerät oder virtuelle Assistenten, die auf Anfrage verfügbar sind. Ziel ist es, einen kontinuierlich hochwertigen Kundenservice zu bieten, indem auf zeitintensive Elemente verzichtet wird.

Die Beliebtheit von virtuellen Assistenten und Bots für den On-Demand-Support hat infolge des Personalmangels und des erhöhten Bedarfs seitens der Kunden zugenommen. Es ist allgemeiner Konsens, dass die digitale Transformation das Gästeerlebnis verbessert. Beispielsweise können Belegungssensoren die Bedürfnisse von Reisenden besser vorhersagen. Dadurch erhalten Hotels einen genaueren Einblick in die Präferenzen ihrer Gäste und können ihren Service ganz individuell auf eine Person zuschneiden, indem sie die Informationen aus einem früheren Aufenthalt dieser Person nutzen.

Nachhaltigkeit hat oberste Priorität

Um die Vorgaben des Pariser Klimaabkommens zu erfüllen,

müssen Hotels ihren CO₂-Fußabdruck bis 2030 um 66 % reduzieren. Und in vielerlei Hinsicht übernehmen Hotels auch durchaus eine Vorreiterrolle, was nachhaltiges Reisen angeht. Umweltfreundliche Hotels werden nicht nur durch neue Klimaschutzgesetzgebungen begünstigt, sondern auch durch die Verbraucher. 83 % der Reisenden weltweit sind der Meinung, dass nachhaltiges Reisen unerlässlich ist. Und 61 % gaben an, dass die Pandemie dazu geführt hat, dass sie in Zukunft nachhaltiger reisen möchten. Ein nachhaltiges Gebäudedesign, die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien, Konzepte gegen Einwegplastik und ein verantwortungsbewusster Umgang mit der Ressource Wasser – all diese Aspekte spielen eine wesentliche Rolle bei der Entscheidung von Geschäftsreisenden, ein bestimmtes Hotel zu buchen.

Darüber hinaus haben viele Regierungen wirtschaftliche Anreize für den Bau von Gebäuden mit grüner Technologie eingeführt. Hotelmarken, die auf grüne Technologie setzen, haben je nach Anreizprogramm Anspruch auf Steuerabschreibungen, beschleunigte behördliche Genehmigungsverfahren, finanzielle Förderung oder besonders günstige Versicherungen.

Personalmangel bleibt weiterhin eine Herausforderung

Das gesamte Geschäftsreise-Netzwerk leidet derzeit an einem Mangel an ausgebildetem, qualifiziertem Personal. Hotels versuchen gerade, viele Stellen wieder zu besetzen, die durch die Pandemie verloren gegangen sind. Allein in den USA sind derzeit 115.000 Arbeitsplätze im Hotelbereich unbesetzt.

Manche Hotelbesitzer haben aus der Not heraus Stationen eingerichtet, an denen Gäste selbstständig einchecken können, weil sie nicht genügend Personal haben, um die Rezeption zu besetzen. Doch viele Aufgaben, die für den Hotelbetrieb unverzichtbar sind, erfordern einfach entsprechende Mitarbeiter – zum Beispiel für das Reinigen der Zimmer, das Servieren des Essens und den Service eines freundlichen Concierge.

In Europa hat die Hotelbranche nicht nur mit den Folgen der Coronapandemie, sondern auch mit den Auswirkungen geopolitischer Spannungen zu kämpfen und erholt sich gerade erst wieder. Dementsprechend berichtet der World Travel and Tourism Council (WTTC), dass in der Europäischen Union rund 1,2 Millionen Jobs in der Tourismus- und Reisebranche nicht besetzt sind. Infolgedessen stellen viele Hotels Arbeitskräfte ohne Erfahrungen im Gastgewerbe ein. Um qualifiziertere Mitarbeiter anzuwerben, bieten Hotels in Spanien und Portugal eine bessere Bezahlung, kostenlose Unterkunft und Extras wie Boni und Krankenversicherung.

Um schneller an neue Arbeitskräfte zu gelangen, sehen manche Arbeitgeber eine Möglichkeit darin, Flüchtlingen beim Erlangen von Arbeitsvisa zu helfen. Dutzende große US-Unternehmen, darunter auch Hotelmarken wie Hilton, Hyatt Regency, IHG Hotels & Resorts, Marriott International und Red Roof, haben vor Kurzem zugesichert, im Laufe der nächsten drei Jahre 22.725 Flüchtlinge einzustellen, darunter viele aus Afghanistan.

Qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten wird auch im nächsten Jahr eine Herausforderung für die Hotelbranche bleiben.

Die optimale Umgebung für das Homeoffice im Hotel

Alle Hotelmarken sind sich einig, dass ein herausragendes Gästeerlebnis ein wesentlicher Faktor für den Erfolg ist. Manche Hotels haben in ihren Zimmern mit kostenlosem WLAN und praktischen Arbeitsplätzen eine arbeitsfreundliche Umgebung geschaffen und investieren außerdem in neue Businesscenter und komfortable Besprechungszimmer. Travel Manager bringen ihre Geschäftsreisenden bevorzugt in Hotels unter, die eine gute Arbeitsumgebung bieten. Selbst wenn sie eine großartige Location für das nächste Firmenevent finden, wird die Qualität der Besprechungszimmer ein wichtigeres Entscheidungskriterium bei der Hotelwahl darstellen.

Darüber hinaus tragen hybride Arbeitsmodelle dazu bei, dass Geschäftsreisende ihren Aufenthalt in einem Hotel häufig verlängern. Geschäftsreisende finden die Hotels am besten, die optimale Bedingungen zum Arbeiten und gleichzeitig angenehme Extras für das persönliche Wohlbefinden bieten. Annehmlichkeiten wie inbegriffenes Frühstück, Pools, Zimmerservice und Fitnesscenter können die Entscheidung von Geschäftsreisenden beeinflussen, ihren Aufenthalt zu verlängern und noch einige Tage privat in einem Hotel zu verbringen.

Laut einem Bericht zu Reisetrends 2023 von Hilton gaben 86 Prozent der Befragten an, sie wünschten sich Anerkennung und Personalisierung ihrer Reisebedürfnisse, und weitere 25 Prozent sagten, sie wünschten sich, dass Reiseunternehmen 2023 auf ihre persönlichen Bedürfnisse eingehen. Ob ein Hotel in der Lage ist, Personalisierung zu bieten, zum Beispiel durch automatische Buchung des präferierten Zimmertyps eines bestimmten Reisenden, wird sich entscheidend auf die Treue der Gäste auswirken.

Wie steht es um den Hotelbuchungsprozess Ihres Unternehmens?

Wenn Sie darüber nachdenken, wie Sie Ihre Reisekosten in Zukunft am effektivsten verwalten, setzen Sie am besten auf ein Travel-Management-Unternehmen, dessen Technologie Ihnen nachweislich Zeit und Geld spart.

Um innerhalb des Budgets zu bleiben, müssen Geschäftsreisende glücklicherweise nicht auf Zusatzleistungen verzichten, die ihre Geschäftsreise angenehmer machen. Die Egencia-Vertragsraten für Hotels bieten exklusive Extras wie WLAN, inbegriffenes Frühstück und flexible Stornierungen. Dies sorgt für eine bessere Gesamterfahrung für alle Beteiligten mit zusätzlicher Wertschöpfung und Unternehmen vermeiden Gebühren für Last-minute-Stornierungen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Egencia den Hotelbuchungsprozess vereinfacht und gleichzeitig die Bonusprogramme Ihrer Geschäftsreisenden berücksichtigt, füllen Sie einfach das Formular rechts aus. Wir verbinden Sie dann mit einem unserer Berater für Geschäftsreisen. Hotels auf der ganzen Welt optimieren ihr Angebot. Sollten Sie Ihren Hotelbuchungen nicht auch ein Upgrade verpassen?

Sie interessieren sich für bessere Geschäftsreisemanagement-Lösungen? Dann kontaktieren Sie unser Team.